WDR 3 Konzert - 31.01.2020

Prager Radiosinfonieorchester

00:00:00
01:55:03

WDR 3 Konzert - 31.01.2020

Prager Radiosinfonieorchester

Zehn Jahre lang war Alexander Liebreich Chefdirigent des Münchener Kammerorchesters. Seine Programme bewegten sich häufig jenseits des Mainstreams. Seine Neugier hat er sich auch als Chef des Prager Radiosinfonieorchesters erhalten.

Alexander Liebreich, Sammy Hart

Antoni Vivaldis Sinfonia "Al Santo Sepolcro" klingt in den ersten Takten wie Musik aus dem 20. Jahrhundert. Immer wieder bewegt sich das Stück in harmonisch völlig unerwartete Richtungen. Ähnlich verlief auch Vivaldis Leben: Vivaldi war geweihter Priester und lebte trotzdem mit zwei Frauen zusammen, und zwar in schönem Luxus; doch dann wandte sich die Gunst der Herrscher plötzlich gegen ihn. Der klagende Tonfall ist ein guter Ausgangspunkt für das aufgewühlte Konzert von Bohuslav Martinů, das in seiner Härte auch die politische Situation 1938 spiegelt. Und die Schottische Sinfonie von Felix Mendelssohn Bartholdy ist ebenfalls kein reines Glückskind: Das Stück beginnt melancholisch, enthält einen Trauermarsch und findet erst nach dramatischen Kämpfen zu einem festlichen Ende.

Antonio Vivaldi
Sinfonia in h-Moll RV 169 „Al Santo Sepolcro“

Bohuslav Martinů
Doppelkonzert für zwei Streichorchester, Klavier und Pauken H. 271

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 3 in a-Moll Schottische op. 56

Martin Kasík, Klavier
Tibor Adamský, Pauken
Prager Radiosinfonieorchester
Leitung: Alexander Liebreich

Aufnahme vom 16. Dezember 2019 aus dem Rudolfinum, Prag

Moderation: Nicolas Tribes
Redaktion: Martin Bürkl