WDR 3 Konzert - 31.12.2019

Jacques Offenbach 200 - In memoriam Helmuth Froschauer

00:00:00
01:29:19

WDR 3 Konzert - 31.12.2019

Jacques Offenbach 200 - In memoriam Helmuth Froschauer

Unser Finale des Offenbach-Jahres ist zugleich eine Verbeugung vor Helmuth Froschauer. Der langjährige Chef des WDR Funkhausorchesters und große Offenbach-Interpret ist in diesem Jahr gestorben.

Helmuth Froschauer, wdr

Am 20. Juni war der 200. Geburtstag von Jacques Offenbach. Am 18. August ist der Dirigent Helmuth Froschauer in seiner Heimatstadt Wien im Alter von 85 Jahren gestorben. Dem WDR war er seit 1992 verbunden, zunächst als Leiter des Rundfunkchores, dann bis 2003 als Dirigent des WDR Funkhausorchesters – und schließlich als Ehrendirigent. Mit großer Freude hat er auf diese erfüllte Zeit zurückgeblickt: nicht zuletzt weil er viele Offenbach-Werke aufführen bzw. ausgraben konnte. Helmuth Froschauer war ein großer Offenbach-Verehrer. So ist das WDR 3 Finale des Offenbach-Jahres zugleich eine Würdigung dieses Dirigenten. Froschauer dirigiert Ausschnitte aus „Pariser Leben“, „Hoffmanns Erzählungen“ und „Orpheus in der Unterwelt“. Bei dieser Offenbach-Revue mit dem WDR Funkhausorchester und der koreanischen Sopranistin Suh Yeree erklingen Hits wie die Arie der Olympia, die Barcarole oder auch der Can Can.

Jacques Offenbach
Ouvertüre zu „La vie parisienne“
Grande Scène espagnole op. 22
Auszüge aus „Monsieur et Madame Denis“
„American eagle waltz“
Musette op. 24
Auszüge aus „Les Contes d´Hoffmann“
Auszüge aus „Orphée aux enfers“

Johann Strauss (Sohn)
„Morgenblätter“ op. 279

Suh Yeree, Sopran
Wolfgang Emmanuel Schmidt, Violoncello
Reinhard Ehritt, Trompete
WDR Funkhausorchester
Leitung: Helmut Froschauer

Aufname vom 8. Januar 2012 aus dem WDR Funkhaus Köln

Moderation: Claudia Belemann
Redaktion: Andrea Zschunke