WDR 3 Konzert - 02.07.2019

WDR Sinfonieorchester – Kammerkonzert Mendelssohn & Dvořák

00:00:00
01:53:36

WDR 3 Konzert - 02.07.2019

WDR Sinfonieorchester – Kammerkonzert Mendelssohn & Dvořák

Fünf plus sechs geteilt durch neun: Mitglieder des WDR Sinfonieorchesters spielen ein Quintett und ein Sextett von Felix Mendelssohn Bartholdy und Antonín Dvořák.

Mischa Pfeiffer, WDR / Detlef Overmann

Gemeinsam Kammermusik zu spielen – das macht den Mitgliedern des WDR Sinfonieorchesters nicht nur richtig Spaß, es ist auch eine Art regelmäßige Klangpflege für das Zusammenspiel im großen Orchester. Man lernt sich intensiv kennen und schult das Ohr, genau aufeinander zu hören. Bei diesem Kammerkonzert stemmen neun Musikerinnen und Musiker zwei Kammermusikwerke von Felix Mendelssohn Bartholdy und Antonín Dvořák. Die Romantiker haben die klassische Gattung des Streichquartetts keineswegs gescheut. Es trieb sie aber auch häufig zu Besetzungen von größerer Klangfülle und Expansionskraft. Noch mehr als in Felix Mendelssohns spätem Streichquintett op. 87 hört man das im Streichsextett A-Dur von Antonín Dvořák. Das 1878 entstandene, sonnenhelle Werk speist sich aus dem gleichen unerschöpflichen Melodienfundus wie die berühmten "Slawischen Tänze”.

Felix Mendelssohn Bartholdy
Quintett Nr. 2 B-Dur op. 87

Antonín Dvořák
Sextett A-Dur op. 48

Brigitte Krömmelbein, Violine
Jikmu Lee, Violine
Carola Nasdala, Violine
Adrian Bleyer, Violine
Katharina Arnold, Viola
Mischa Pfeiffer, Viola
Gudula Finkentey-Chamot, Violoncello
Susanne Eychmüller, Violoncello
Sebastian Engelhardt, Violoncello

Aufnahme vom 2. Juni 2019 aus dem WDR Funkhaus Köln

Moderation: Claudia Belemann
Redaktion: Michael Breugst