WDR 3 Konzert - 28.12.2018

Musikfabrik im WDR

00:00:00
01:53:14

WDR 3 Konzert - 28.12.2018

Musikfabrik im WDR

Das Ensemble Musikfabrik hat ein ziemlich ungewöhnliches Instrument dabei: das mechanische Cello.

Ensemble Musikfabrik, Janet Sinica

Auf den ersten Blick sieht das Cello ganz normal aus, auffällig sind allerdings die rätselhaften Apparaturen auf der Decke. Die schwedisch-deutsche Komponistin Lisa Streich lässt ihr „mechanisches Cello“ in ihrem Stück „Sai ballare?“ mit Klavier und Violine zusammenwirken. Maschinelles findet sich auch im dritten Satz von György Ligetis zweitem Streichquartett, mit seinen gegeneinander verschobenen Zahlenproportionen. Gespannt sein darf man vorher auf die Uraufführung eines Werks des Ungarn Marton Illes. Zum Abschluss spielt das Ensemble Musikfabrik die dritte der „Ballate“ des Italieners Francesco Filidei, deren Linien sich zu wimmelnden, geräuschhaften Geweben fügen, die manchmal an Liszt und Chopin erinnern.

Lisa Streich
Sai ballare? für Klavier, Violine und mechanisches Cello

Marton Illes
Neues Werk, Uraufführung

György Ligeti
Streichquartett Nr. 2

Francesco Filidei
Ballata No. 3 für Klavier und Ensemble

Benjamin Kobler, Klavier; Ensemble Musikfabrik, Leitung: Elena Schwarz

Aufnahme vom 3. Oktober 2018 aus dem WDR Funkhaus Köln

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Werner Wittersheim