WDR 3 Konzert - 28.04.2018

Live: Witten [4] Gefährdete Stabilität

00:00:00
01:03:47

WDR 3 Konzert - 28.04.2018

Live: Witten [4] Gefährdete Stabilität

Pure Energie und Körperlichkeit, geplantes Chaos und radikale Verse einer einsamen Dichterin beschließen den Wittener Konzertsamstag.

Emilio Pomàrico, akg-images/Marion Kalter

„Ich finde es viel interessanter, mit Material zu arbeiten, das mir Widerstand leistet, als mit solchem, das genau tut, was ich von ihm will“, sagt Ashley Fure. Sie erforscht die kinetischen Quellen der Musik und begibt sich in ihrem neuen Werk für Witten auf die Suche nach instabilen, chaotischen Klangfarben, deren Energie sie sich zwar nutzbar machen, deren Entfaltung sie aber nie genau kontrollieren kann. Körperlich und kraftvoll wird es auch in „Epigram I-III“ nach Gedichten von Emily Dickenson. Die fragile und unstete Intensität dieser Poesie spielt Franck Bedrossian und seinem Sinn für die unreinen Seiten und die energetische Aufladung der Musik perfekt in die Hände. Er schreibt einen Zyklus, der mit schnellen Wechseln zwischen Instrumentalpassagen und kadenzartigen Sopranpartien überrascht.

Ashley Fure
“Lightning Flowers“ für Trompete, Fagott und Kontrabass
Uraufführung

Franck Bedrossian
Epigram I-III“ für Sopran und elf Instrumente (Text: Emily Dickinson)
Uraufführung

Donatienne Michel-Dansac, Sopran
Klangforum Wien
Leitung: Emilio Pomárico

Live aus der Rudolf Steiner Schule, Witten

Moderation: Barbara Eckle
Redaktion: Harry Vogt