WDR 3 Konzert - 27.02.2017

Live: À la Quatsch - Karneval einmal klassisch op. 15

00:00:00
02:18:47

WDR 3 Konzert - 27.02.2017

Live: À la Quatsch - Karneval einmal klassisch op. 15

Pünktlich zum Rosenmontag erfindet Burkhard Sondermeier “Karneval einmal klassisch“ neu – jetzt schon im fünfzehnten Jahr.

Luftschlangen und Burkard Sondermeier, privat/ Collage

Eine Sitzung ist es nicht. Es gibt keinen Prinzen, keinen Elferrat, keine Funkenmariechen und keine Büttenreden. Trotzdem wird Karneval gefeiert wie nirgendwo anders. Es wird geschunkelt, gelacht und mitgesungen, mit viel Geist und leisen Tönen. Und wird es einmal laut, dann ganz klassisch. Sprecher, Sänger, Liedermacher, Komponist, Arrangeur, Autor und Regisseur Burkhard Sondermeier und seine Camerata Carneval bringen Chansons, Couplets, Amourellchen und Quereelchen auf die Bühne. Dazu gibt es kölsche Tön und große Literatur in deutscher Hochsprache, wie zum Beispiel Karl Kraus‘ Betrachtung des Wiener Faschingslebens oder Johann Wolfgang von Goethes Aschermittwoch. Mit dabei die Metropol Drehorgel, die schon in der Session 2016 dem Programm eine besondere Note verliehen hat.

Charles Dancla
Duo pour Violon et Piano sur un Theme Irlandais et Le Carnaval de
Venise, op. 124

George Gershwin
Rhapsody in Blue

André Ernest Modeste Grétry
Wo könnte es denn schöner sein?

Camille Saint-Saëns
Der Schwan, aus "Karneval der Tiere"

Jacques Offenbach
Höllengalopp - Can Can - oder Karneval in der Hölle

Louis Lefébure-Wély
Bolero de Concert

Jacques Offenbach
Tarantelle, aus "Die elektromagnetische Gesangsstunde"

Charles Gounod
Walzer der Julia

Aram Chatschaturjan
Säbeltanz

Nikolaj Rimskij-Korsakow
Hummelflug

Camarata Carnaval, Leitung: Burkard Sondermeier

Live aus dem Theater der Stadt Marl

Moderation: Ulrike Froleyks
Redaktion: Michael Breugst