WDR 3 Konzert - 26.03.2018

Claude Debussy zum 100. Todestag

00:00:00
01:35:55

WDR 3 Konzert - 26.03.2018

Claude Debussy zum 100. Todestag

Eine Hommage: Am 100. Todestag von Claude Debussy spielt Evgeni Koroliov im WDR Funkhaus Köln alle 24 Préludes

Evgeni Koroliov, Pressefoto Evgeni Koroliov / Foto: Gela Megrelidze

Claude Debussy hat der Moderne den Weg geebnet: nach Richard Wagner und vor Arnold Schönberg. Als Claude Debussys „Prélude à l´après-midi d´un faune“ zum ersten Mal erklang, dachte das Publikum zunächst, das Orchester würde noch stimmen, so fremd klang die Musik in den Ohren der damaligen Zuhörer. Seine 24 Préludes sind das Fundament moderner Klavierliteratur und zugleich eine musikhistorische Verbeugung vor Bachs Präludien aus dem „Wohltemperierten Klavier“ und vor Chopins 24 Préludes. An Debussys 100. Todestag führt Evgeni Koroliov diesen großen Zyklus live auf. Er gilt als stiller Gigant des Klavierspiels und sagt selbst von sich, er sei fanatisch. Der russischstämmige Pianist und Hamburger Professor, Jg. 1949, mag keine Kompromisse und schon gar keinen Rummel um ihn selbst: aber umso bedingungsloser verschreibt er sich der Musik.

Claude Debussy
24 Préludes

Premier Livre:
Danseuses de Delphes
Voiles
Le vent dans la plaine
Les sons et les parfums tournent dans l'air du soir
Les collines d'Anacapri
Des pas sur la neige
Ce qu'a vu le vent d'ouest
La fille aux cheveux de lin
La sérénade interrompue
La cathédrale engloutie
La danse de Puck
Minstrels

Deuxième Livre:
Brouillards
Feuilles mortes
La Puerta del Vino
Les Fées sont d'exquises danseuses
Bruyères
Général Lavine – excentrique
La terrasse des audiences du clair de lune
Ondine
Hommage à S. Pickwick Esq. P.P.M.P.C.
Canope
Les tierces alternées
Feux d'artifice

Evgeni Koroliov, Klavier

Aufnahme vom 25. März 2018 aus dem WDR Funkhaus Köln

Moderation: Claudia Belemann
Redaktion: Michael Breugst