WDR 3 Konzert - 10.10.2017

Festival Alte Musik Knechtsteden: Eröffnungskonzert

00:00:00
01:51:59

WDR 3 Konzert - 10.10.2017

Festival Alte Musik Knechtsteden: Eröffnungskonzert

Junge chinesische Komponisten treffen auf Mendelssohn und Brahms - das Festival Alte Musik Knechtsteden richtet 2017 den Blick nach Fernost.

Hermann Max, Hermann Max

China, Europa, Luther – dieser Dreiklang beherrscht das Festival Alte Musik Knechtsteden 2017. Auf den ersten Blick eine ungewöhnliche Kombination, aber der Dirigent und Festivalmacher Hermann Max erkennt Verbindungen. Geht es um Bildung und das Gute im Menschen, dann fordern beide Kulturkreise seit mehr als 2000 Jahren: macht Musik! Denn Konfuzius wie Luther wussten, wie klug es ist, die Faszination von Musik zu nutzen. Sehnsüchte, Wünsche, aber auch Verletzungen kommen durch sie besonders intensiv zum Ausdruck. Hoffnungen auf eine bessere Welt vertont Zhou Juan. In Mendelssohns Psalm 42 lechzt ein Entführter nach frischem Wasser. Im Psalm 114 flieht Israel durchs Rote Meer. Vom Wasser bedroht, wie die Bootsflüchtlinge heute.

Zhou Juan
“Roots of Culture” für gemischten Chor a cappella

Zhang Zheng
“Sound from the past” Motette für gemischten Chor a cappella

Johannes Brahms
„Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen“ Motette für gemischten Chor a cappella

Felix Mendelssohn Bartholdy
„Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser“ Psalm 42 für Chor und Orchester „Da Israel aus Ägypten zog“ Psalm 114 für achtstimmigen Chor und Orchester

Veronika Winter, Sopran
Chor des Musikpädagogischen Instituts am Zentralkonservatorium Peking
Deutscher Jugendkammerchor
Das Kleine Konzert
Leitung: Florian Benfer, He Xiaole und Hermann Max

Aufnahme vom 15. September 2017 aus der Klosterbasilika Knechtsteden

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Richard Lorber