WDR 3 Konzert - 10.01.2017

Musikfabrik im WDR - Selfportrait

00:00:00
01:49:44

WDR 3 Konzert - 10.01.2017

Musikfabrik im WDR - Selfportrait

Selfportrait Musikfabrik: das Ensemble spiegelt sich zum 25. Geburtstag in musikalischen Abenteuern, einem rauschenden Selbstversuch und in einer Verbeugung vor Puccini.

Musikfabrik, Jonas Werner-Hohensee

Für den Komponisten Gordon Kampe ist die Zitrone eine Belcanto-Frucht. Sie duftet nach Süden, hat einen starken Geschmack, und im Zweifel zieht sich der Gaumen zusammen. Gordon Kampe liebt die italienische Oper und er hat sich von Puccini zu seinem Zyklus Arien/Zitronen inspirieren lassen. Beim 59. Konzert “Musikfabrik im WDR“ ist dieser Zyklus uraufgeführt worden. Kombiniert wurde er mit einem Klassiker der neuen Musik: mit György Ligetis virtuosen und witzigen musikalischen Abenteuern für drei Sänger und sieben Instrumentalisten. Humorvoll ist auch der Selbstversuch von Martin Schüttler: Er hat sich selbst mit großem technischen Aufwand in seiner Wohnung zur musikalischen Laborratte gemacht. Sein Werk bringt den Stress zum Klingen, den er hatte – und wir, die Zuhörer und Musiker, sind die Andern, die zuhören dürfen.

Gordon Kampe
Arien/Zitronen für Sopran und Ensemble

Martin Schüttler
Selbstversuch/Die Anderen für verstärktes Ensemble, Rückkoppelung und
Live-Elektronik

György Ligeti
Aventures / Nouvelles Aventures für 3 Sänger und 7 Instrumentalisten

Sarah Maria Sun, Sopran; Kai Wessel, Altus; Omar Ebrahim, Bariton; Ensemble Musikfabrik, Leitung: Christian Eggen

Aufnahme vom 22. August 2016 aus dem WDR Funkhaus Köln.

Moderation: Claudia Belemann
Redaktion: Werner Wittersheim