WDR 3 Konzert - 11.11.2018

Tage Alter Musik in Herne 2018: Todsünden – Wollust

00:00:00
02:54:51

WDR 3 Konzert - 11.11.2018

Tage Alter Musik in Herne 2018: Todsünden – Wollust

Betrug und Sex bei den Olympischen Spielen! Davon erzählt der Librettist Metastasio in dieser Oper. Der Kreter Licida will den Preis – die Königstochter Aristea – für sich gewinnen. Allerdings mit unfairen Mitteln und allen Keuschheitsgeboten zum Trotz!

La Cetra Barockorchester, Martin Chiang

Bei den antiken Olympischen Spielen galt ein allgemeiner Waffenstillstand, ein Verbot von juristischen Auseinandersetzungen, und selbst die Todesstrafe war ausgesetzt. Außerdem wurde von den Athleten absolute Keuschheit verlangt. All das stellt der Kreter Licida in Frage. Er will die zur Siegestrophäe erniedrigte Königstochter Aristea um jeden Preis für sich gewinnen. Selbst vor einem Mordanschlag auf deren Vater schreckt er nicht zurück. Antonio Vivaldi hat Pietro Metastasios Libretto, das sich als moralischer Fürstenspiegel lesen lässt, 1734 in einer mitreißenden Oper vertont. Zum Abschluss der Tage Alter Musik in Herne ist sie unter der Leitung von Andrea Marcon mit einem exzellenten Sängerensemble und dem fulminanten La Cetra Barockorchester zu erleben.

L´Olimpiade
Dramma per musica Antonio Vivaldi
Aminta: Anna Aglatova, Sopran
Aristea: Vasilisa Berzhanskaya, Mezzosopran
Argene: Federica Carnevale, Mezzosopran
Megacle: Kangmin Justin Kim, Countertenor
Licida: Carlos Mena, Countertenor
Clistene: José Coca Loza, Bass
Alcandro: Grigory Shkarupa, Bass
La Cetra Barockorchester Basel, Cembalo und Leitung: Andrea Marcon

Live aus dem Kulturzentrum Herne

Redaktion: Richard Lorber