WDR 3 Konzert - 06.10.2018

Beethovenfest Bonn: Niederrheinisches Musikfest

00:00:00
02:21:43

WDR 3 Konzert - 06.10.2018

Beethovenfest Bonn: Niederrheinisches Musikfest

Zum 200. Gründungstag des Niederrheinischen Musikfests werden beim Beethovenfest Bonn zwei Werke aufgeführt, die einst von den wichtigsten Festivalleitern komponiert wurden: Ferdinand Ries und Felix Mendelssohn.

Christoph Spering, picture-alliance/ dpa

1818, also vor genau 200 Jahren, wurden die Niederrheinische Musikfeste gegründet und gleich begeistert vom Publikum angenommen: „Alles Leute, die nicht um bares Geld, sondern aus eigenem frohen Willen und von innerer Lust getrieben, sich regen und sich und andere erfreuen wollen“, schreibt ein Besucher. Der Dirigent Christoph Spering holt diesen musikalischen Elan ins hier und jetzt: mit seiner musikhistorisch fundierten und spritzig, zupackenden Musikzierhaltung präsentiert er Ferdinand Ries‘ nur selten zu hörendes Oratorium „Der Sieg des Glaubens“ und den prächtigen Psalm „Da Israel aus Ägypten zog“ von Felix Mendelssohn. Für den weltlichen Akzent zwischen diesen geistlichen Werken sorgt die 7. Sinfonie von Ludwig van Beethoven.

Felix Mendelssohn Bartholdy
Der 114. Psalm "Da Israel aus Ägypten zog", op. 51 für achtstimmigen Chor und Orchester

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 7 A-Dur, op. 92

Ferdinand Ries
Der Sieg des Glaubens, op. 157, Oratorium für Soli, Chor und Orchester

Robin Johannsen, Sopran; Marion Eckstein, Alt; Corby Welch, Tenor;
Matthias Winckhler, Bass; Bonner Kammerchor; Chorus Musicus Köln;
Orchester Rheinton, Leitung: Christoph Spering

Aufnahme vom 2. September 2018 aus dem World Conference Center Bonn

Moderation: Susanne Herzog
Redaktion: Wibke Gerking