WDR 3 Konzert - 06.06.2018

Acht Brücken - Konfigurationen

00:00:00
01:55:00

WDR 3 Konzert - 06.06.2018

Acht Brücken - Konfigurationen

Gestaltwandler - Der Komponist Johannes Schöllhorn hat Musik von Johann Sebastian Bach und Bernd Alois Zimmermann für Ensemble bearbeitet.

 Ensemble Modern, Vincent Stefan

Eigenes und Fremdes zu bearbeiten ist ein musikalischer Brauch von alters her. Ein Meister dieser Kunst war Johann Sebastian Bach. Inwieweit damit eine „Anamorphose" einhergeht, eine Wandlung der Gestalt, ist eine Frage, die den Komponisten Johannes Schöllhorn gleich zweimal beschäftigt. In seinem Stück „Anamorphones" über Bachs „Kunst der Fuge" und in seiner Orchestrierung von Bernd Alois Zimmermanns „Konfigurationen". Zimmermann, einer von Schöllhorns Vorgängern an der Kölner Musikhochschule, kommt als Bearbeiter in eigener Sache zu Wort: Sein „Canto di speranza" ist eine Metamorphose eines früheren Cellokonzerts.

Johannes Schöllhorn
Auszüge aus "Anamorphones", 9 Sätze nach der "Kunst der Fuge" von Johann Sebastian Bach für Kammerensemble

Bernd Alois Zimmermann/Johannes Schöllhorn
Konfigurationen, Instrumentation für Ensemble, Uraufführung

Bernd Alois Zimmermann
Konfigurationen, 8 Stücke für Klavier / Canto do speranza, Kantate für Violoncello und kleines Orchester

Michael M. Kasper, Violoncello; Ueli Wiget, Klavier; Ensemble Modern Orchestra, Leitung: Brad Lubman

Aufnahme vom 6. Mai 2018 aus dem WDR Funkhaus Köln

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Werner Wittersheim