WDR 3 Konzert - 05.12.2017

Tage Alter Musik Herne 2017: Telemann grenzenlos

00:00:00
01:55:04

WDR 3 Konzert - 05.12.2017

Tage Alter Musik Herne 2017: Telemann grenzenlos

"Ein Lulli wird gerühmt; Corelli lässt sich loben; nur Telemann allein ist übers Lob erhoben", reimte der Hamburger Musikfeuilletonist Johann Mattheson 1740. Die Tage Alter Musik in Herne widmen Telemann eine Hommage zum 250. Todesjahr.

Susanne Regel, Michel Marang

In Matthesons Versen schwingt hohe Anerkennung für den Kollegen Telemann mit, der sich überaus geschickt auch fremde Stile zu eigen machte. Ein Tonsatz ist für den musikalischen Kosmopoliten Telemann bereits eine Weltsprache. Ihr widmet er sich die letzten 55 seiner 86 Lebensjahre in den Diensten der weltoffenen Handelsstädte Frankfurt und Hamburg, getreu seiner demokratischen Maxime „Wer Zeit Lebens fest sitzen wolle, müsse sich in einer Republick niederlassen“. Telemann hatte keinerlei Berührungsängste mit der vermeintlich niedrigeren Kunst der Volksmusikanten. Auch 250 Jahre nach seinem Tod ist Telemanns tolerante Haltung unverändert aktuell.

Werke von Georg Philipp Telemann

Ensemble des 18. Jahrhunderts, Oboe und Leitung: Susanne Regel

Aufnahme vom 12. November 2017 aus dem Kulturzentrum Herne

Moderation: Gela Birckenstaedt
Redaktion: Richard Lorber