WDR 3 Konzert - 05.05.2018

Live: Musik der Zeit [7] Sinfonien

00:00:00
02:09:48

WDR 3 Konzert - 05.05.2018

Live: Musik der Zeit [7] Sinfonien

Mehrfach hat Bernd Alois Zimmermann sich auf unsicheres musikalisches Terrain gewagt: Er schrieb Sinfonien, die eigentlich keine mehr sind. Zwei solcher Zeugnisse der Nachkriegsjahre rahmen an diesem Abend einen Beitrag aus dem Hier und Jetzt, den Carola Bauckholt beisteuert.

Bernd Alois Zimmermann, Aufnahme von ca. 1970, WDR / WDR

Zimmermanns „Sinfonie in einem Satz“ stellt „innere Logik“ vor kleinteilige Durcharbeitung. Ihre expressionistische Schärfe vertreibt jeden Gedanken an Harmonie. Sie ist ein Anschluss an eine labile Tradition, der selbst aber den Weg zurück verstellt. In der „Vokalsinfonie“ hat Zimmermann wesentliche Teile seiner Oper „Die Soldaten“ für eine erste konzertante Aufführung zusammengezogen. Hier ist die Sinfonie zum Testballon geworden, ein „work-in-progress“ als Form des künstlerischen Überlebens. Um heute Komponistin sein zu können, braucht Carola Bauckholt den Zugriff auf ganz andere Gattungen, Medien und Sinnreservoirs. Wenn sie nun ein neues Werk für das WDR Sinfonieorchester schreibt – wie viele Spuren des Sinfonischen kann es da noch geben?

Bernd Alois Zimmermann
Sinfonie, 1. Version der "Sinfonie in einem Satz" für Orchester

Carola Bauckholt
Im Auge des Klangs für Orchester, Kompositionsauftrag des WDR,
Uraufführung

Bernd Alois Zimmermann
Die Soldaten, Vokalsinfonie für 6 Solisten und Orchester

Allison Bell, Sopran; Anna Raziejewska, Mezzosopran; Bettina Ranch, Alt;
Peter Tantsits, Tenor; Hans Christoph Begemann, Bariton; Otto Katzameier, Bass; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Emilio Pomàrico

Live aus der Kölner Philharmonie

Parallele Ausstrahlung in Dolby Digital 5.1 Surround-Sound

Moderation: Michael Struck-Schloen
Redaktion: Harry Vogt