WDR 3 Konzert - 02.05.2018

Schubertiade Vilabertran

00:00:00
01:55:03

WDR 3 Konzert - 02.05.2018

Schubertiade Vilabertran

Heimspiel für Mario Mora: Der junge Pianist überzeugt bei der „Schubertiade“ im spanischen Vilabertran mit einer besonderen Tour de Force.

Mario Mora, Mario Mora

Es ist schon ein besonderes Flair, wenn im Sommer für ein paar Wochen das Kloster Santa Maria de Vilabertran seine Pforten für die „Schubertiade“ öffnet. Während draußen die Hitze flirrt, gibt es im kühlen Inneren des romanischen Klosters Kammermusik mit besonderem Fokus auf Werke von Franz Schubert. 2017 feierte das Festival sein 25-jähriges Bestehen. Der spanische Pianist Mario Mora hatte zu diesem Anlass gleich zwei große romantische Klavierstücke in seinem Programm, das reichlich Energie in die kühle Klosterbasilika brachte: Schuberts „Wanderer-Fantasie“, dessen Klangmöglichkeiten Franz Liszt so beeindruckten, dass er es nicht nur selbst häufig aufführte, sondern auch eine eigene Version für Klavier und Orchester schrieb, und Liszts h-moll-Sonate, die höchsten technischen Anspruch mit dem Wahnsinn des romantischen Lebensgefühls verbindet.

Franz Schubert
Fantasie C-dur, op. 15, D 760 "Wanderer"

Franz Liszt
Sonate h-moll

Isaac Albéniz
Cataluña, aus "Suite española", op. 47

Mario Mora, Klavier

Aufnahme vom 22. August 2017 aus dem Kloster Santa Maria de Vilabertran, Girona

Moderation: Ulrike Froleyks
Redaktion: Michael Breugst