WDR 3 Konzert - 02.01.2019

WDR Sinfonieorchester – Kammerkonzerte Mozart und Brahms

00:00:00
01:55:13

WDR 3 Konzert - 02.01.2019

WDR Sinfonieorchester – Kammerkonzerte Mozart und Brahms

Mozarts Stücke für mechanisches Orgelwerk brauchen eigentlich gar keinen Instrumentalisten. Neun Bläser und ein Kontrabassist des WDR Sinfonieorchesters hauchen den Werken jetzt lebendigen Atem ein!

Jozef Hamernik, WDR / Detlef Overmann

Es wäre doch schade, wenn diese Werke nie aufgeführt würden! Wolfgang Amadeus Mozarts exquisite Stücke beispielsweise, die er für eine mechanische Orgel im Kuriositätenkabinett des Wiener Grafen Deym komponiert hat. Also sind sie auch immer wieder für verschiedene Ensembles bearbeitet worden. Der Flötist Henrik Wiese hat sie für Bläser und Kontrabass arrangiert. Der US amerikanische Komponist Robert G. Patterson hat Johannes Brahms’ Streichsextett op. 18 für zwei Oboen, Klarinetten, Hörner und Fagotte gesetzt. Dieses geschmeidig fließende Bläseroktett mit seinem romantischen und Natur-verhafteten Ton könnte glatt als ein Originalwerk durchgehen.

Wolfgang Amadeus Mozart
Adagio und Allegro f-Moll, KV 594 "für ein Orgelwerk in einer Uhr" / Fantasie f-Moll, KV 608 "für eine Orgelwalze" / Andante F-Dur, KV 616 "für eine Orgelwalze", in der Bearbeitung von Henrik Wiese

Johannes Brahms
Sextett B-Dur, op. 18, in der Bearbeitung von Robert G. Patterson

Jozef Hamernik, Flöte
Maarten Dekkers, Oboe
Svetlin Doytchinov, Oboe
Nicola Jürgensen, Klarinette, Bassetthorn
Andreas Langenbuch, Klarinette, Bassetthorn
Mathis Kaspar Stier, Fagott
Henrik Rabien, Fagott
Paul van Zelm, Horn
Kathleen Putnam, Horn
Jörg Schade, Kontrabass

Aufnahme vom 2. Dezember 2018 aus der Kölner Philharmonie

Moderation: Sabine Weber
Redaktion: Michael Breugst