WDR 3 Konzert - 30.01.2019

SWR Symphonieorchester: Teodor Currentzis

00:00:00
01:33:34

WDR 3 Konzert - 30.01.2019

SWR Symphonieorchester: Teodor Currentzis

Seit dieser Saison ist Teodor Currentzis der neue Chefdirigent des SWR Symphonieorchesters. Er ist eine schillernde Persönlichkeit. Die Urteile der Kritiker schwanken zwischen „Erlöser der Musik“ und „Guru“.

Teodor Currentzis, Teodor Currentzis

Teodor Currentzis ist 1972 in Athen geboren und wagte schon als junger Mann einen ungewöhnlichen Schritt: 1994, nur fünf Jahre nach dem Ende des Eisernen Vorhangs, ging er zum Studieren nach Russland. In St. Petersburg studierte er bei Ilya Musin, aus dessen Schule schon Dirigiergrößen wie Semyon Bychkov oder Valery Gergiev hervorgegangen waren. Currentzis hat mit extremen Interpretationen Furore gemacht, beispielsweise mit bisher nie da gewesenen Pianissimi in Mozart-Opern. Auch für seine extreme Arbeitsweise ist er bekannt. Mit seinem eigenen Ensemble musicAeterna pflegt er eher eine Lebens- als eine Arbeitsgemeinschaft, total ausgerichtet auf die Kunst. Mit entsprechender Neugier wartet die Musikwelt darauf, was er als Chef des SWR Symphonieorchesters bewegen wird.

Alfred Schnittke
Konzert für Viola und Orchester

Peter Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 5 e-Moll, op. 64

Antoine Tamestit, Viola; SWR Symphonieorchester, Leitung: Teodor Currentzis

Aufnahme vom 13. Dezember 2018 aus der Liederhalle, Stuttgart

Moderation: Wibke Gerking
Redaktion: Werner Wittersheim