WDR 3 Konzert - 10.05.2019

Live: Witten 2019 [1] Lebenszeichen

00:00:00
01:07:18

WDR 3 Konzert - 10.05.2019

Live: Witten 2019 [1] Lebenszeichen

Im Eröffnungskonzert der Wittener Tage für neue Kammermusik spielen das Vokalensemble Neseven und das Perkussionsensemble Eklekto nicht nur mit Stimme und Instrumenten, sondern auch mit Notenpulten, Stehlampen und Stöckelschuhen.

Neseven, KA

Martin Smolka vertont in "Stretto“ einen alten geistlichen Text, der um die Idee des "göttlichen Lichts“ kreist. Mayke Nas` neues Stück hat eine deutliche Tendenz zum Slapstick. Die niederländische Komponistin gibt den vier Schlagzeugern Stöckelschuhe und weiteres "Laufgerät“ in die Hand. In "Schlafen gut. Warm.“ verwendet Ondřej Adámek Briefe und Postkarten seines Großvaters, die aus dem Konzentrationslager Theresienstadt geschmuggelt wurden. In diesem Stück lösen sich die Grenzen zwischen den vokalen Ausdrucksformen zunehmend auf, ebenso die Funktionen der Sänger, Instrumentalisten und des Dirigenten. Mio Chareteau nutzt in "Singles“ Notenpulte, Stehlampen, Partituren und Stimmgabeln zu einer Performance, die sich „an der Grenze zwischen Stillleben, Minimalismus und akribischer Aufführung“ bewegt.

Martin Smolka
"Stretto" (2019) für sechs Stimmen und vier Schlagzeuger UA

Mayke Nas
Werk (2019) für vier Schlagzeuger UA

Mio Chareteau
"
Singles" (2019) für Stimmen und Objekte UA

Ondřej Adámek
"Schlafen gut. Warm." (2018-19) für sechs Stimmen und vier Schlagzeuger UA

Neseven
Eklekto
Leitung: Ondřej Adámek

Live aus dem Saalbau, Witten

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Harry Vogt