WDR 3 Konzert - 11.06.2019

Acht Brücken - Peter Eötvös und Michel van der Aa

00:00:00
01:55:02

WDR 3 Konzert - 11.06.2019

Acht Brücken - Peter Eötvös und Michel van der Aa

Peter Eötvös hat sein Werk „Alle vittime senza nome“ all jenen Menschen gewidmet, die sich in der Hoffnung auf ein besseres Leben nach Europa aufgemacht haben, aber auf dem gefährlichen Weg über das Mittelmeer ertrunken sind.

Peter Eötvös, Marco Borggreve

"Während des Komponierens sah ich die ergreifenden Bilder; sowohl die Gesichter von einzelnen Personen als auch die unvorstellbare Masse von dicht im Boot stehenden Menschen“, erzählt Peter Eötvös. "Dieses Bild transformiert sich in der Komposition zu zarten Melodien der Soloinstrumente und zu dichten Klangmassen, bei denen das ganze Orchester spielt.“ Peter Eötvös selbst dirigiert das Concertgebouworchester Amsterdam. Gleich zwei hochkarätige Solistinnen stoßen beim Doppelkonzert des niederländischen Komponisten Michel van der Aa dazu: die Geigerin Patricia Kopatchinskaja und die Cellistin Sol Gabetta. Van der Aa ist einer der interessantesten zeitgenössischen Komponisten, der als ausgebildeter Filmregisseur auch gerne interdisziplinär arbeitet.

Peter Eötvös
"Alle vittime senza nome“ für Orchester

Michel van der Aa
Doppelkonzert für Violine, Violoncello und Orchester
Uraufführung

Witold Lutosławski
Konzert für Orchester

Patricia Kopatchinskaja, Violine
Sol Gabetta, Violoncello
Concertgebouworchester Amsterdam
Leitung: Peter Eötvös

Aufnahme vom 9. Mai 2019 aus der Kölner Philharmonie

Moderation: Susanne Herzog
Redaktion: Werner Wittersheim