WDR 3 Konzert - 04.04.2017

Jazz at Berlin Philharmonic

00:00:00
01:47:03

WDR 3 Konzert - 04.04.2017

Jazz at Berlin Philharmonic

Ein schwedischer Jazz-Trompeter und ein norwegischer Blues-Gitarrist erkunden nordischen Folk. Ein Konzert mit Åle Möller und Knut Reiersrud in der Berliner Philharmonie.

Der norwegische Gitarrist Knut Reiersrud, Marianne Lystrup / ACT

Beide Musiker sind nicht nur weitgereiste Multi-Instrumentalisten, sondern Reisende durch diverse Musikkulturen. Åle Möller begann mit Bebop, bevor er durch einen griechischen Kollegen die traditionelle Musik des mediterranen Landes kennen und lieben lernte. Das inspirierte ihn dazu, sich in der Folge auch mit den volksmusikalischen Traditionen seines Heimatlandes auseinanderzusetzen und Instrumente wie Flöte, Schalmei, Laute und Akkordeon zu lernen. Knut Reiersrud machte sich früh im Blues einen Namen, spielte u.a. mit Joe Cocker, Stevie Ray Vaughan und Buddy Guy. Mittlerweile beherrscht er zehn Saiteninstrumente, unter ihnen Mandoline und Oud, und hat sich diversen ethnischen Klangsprachen aus Amerika, Afrika und Asien geöffnet. Zwei musizierende Weltbürger, die sich nun ihren nordischen Wurzeln widmen.

Celtic Roots
Knut Reiersrud – git, Weissenborn lap steel, har,
Åle Möller – mndla, tp, shawm (“skalmeja”), overtone fl, hkb, har,
Fraser Fifield – ss, low whistle , scottish border pipes,
Tuva Syvertsen – voc, fdl, har,
Aly Bain – fdl,
Eric Bibb – voc, git,
Olle Linder – perc, b

Aufnahme vom 8. März 2016 aus der Berliner Philharmonie

Moderation: Karsten Mützelfeldt
Redaktion: Bernd Hoffmann